Phosphatfällmittel

short description_DE: 
Monomere, oligomere und polymere Salzlösungen auf Basis von Polyaluminiumhydrochlorid und diversen Kombiprodukten wie zum Beispiel Eisen zur Schwefelwasserstoffbindung.

Biomontan :: Polymere :: Biozide :: Prozesschemikalien

Übermäßige Phosphatkonzentration in Gewässern hat weitreichende Folgen vom übermäßigen Algenwachstum und Fischsterben bis zur Eutrophierung ("Umkippen") von Gewässern mit Entstehung giftiger, übelriechender Gase wie Ammoniak, Methan und H2S.

Zur Reduktion der Eintragung von Phosphat in Flüssen und Seen bedient man sich der verfahrenstechnischen Phosphatfällung.

Erhältliche Typen aus unserer PETROFLOC Produktreihe:

  • Polyaluminiumhydroxidchlorid speziell gegen Fadenbakterien
  • Polyaluminiumhydroxidchlorid mit Zusatz zur Bindung von H2S im Faulturm
  • Systemprodukte, die neben der Phosphatfällung auch die TS im Eindicker steigern oder einen Schlammabtrieb im Nachklärbecken verhindern
  • Alkalische Natrium-Aluminiumsalzlösung für weiches Abwasser und problematische pH-Werte
  • Verschiedenste anforderungsspezifisch modifizierte Produktkombinationen

Verwendungszweck: