Umwelt- und Qualitätspolitik :: Verantwortung für Morgen!

Der ISO 9001- und 14001-Standard garantiert gelebte Umweltpolitik, denn Qualität und verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt sind für uns mehr als nur Schlagworte - ein Vorteil für die Umwelt, für unsere Kunden und für unser Unternehmen!

Auszug aus unserem Handbuch:
"... Umweltschutz ist neben dem wirtschaftlichen Erfolg, der Qualität und der Arbeitssicherheit gleichrangiges Unternehmensziel.

Umweltbezogene Aspekte werden daher in die Entscheidungs- und Handlungsprozesse unseres gesamten Managementsystems integriert. Die Geschäftsleitung verpflichtet ihre Mitarbeiter, ihre Tätigkeiten nach festgelegten, im Handbuch dokumentierten Regeln auszurichten. Dadurch können unsere technischen und organisatorischen Abläufe, die Auswirkungen auf unsere Umwelt haben, geplant, gesteuert, überwacht und dokumentiert werden.

Die Erfüllung der umweltrechtlichen Vorlagen und Normen ist für uns selbstverständlich. Die Entwicklung der Produkte und Produktionsprozesse werden im Hinblick auf eine kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes über die gesetzlichen Anforderungen hinaus durchgeführt..."

Kundenanforderungen: Herstellung von Produkten, die den Anforderungen und Erwartungen der internen und externen Kunden entsprechen, auf Basis entsprechender Qualitätsvereinbarungen mit Lieferanten und Kunden.
Prozesse: Abwicklung aller Tätigkeiten im Rahmen von identifizierten Prozessen mit definierten Verantwortlichkeiten und Steuerung dieser Prozesse mit dem Ziel ihrer laufenden Verbesserung.
Gesetze: Einhaltung aller gültigen Gesetze, Normen u. sonstiger Vorschriften.
Gesundheit und Arbeitnehmerschutz: Ausrichtung der Arbeitsbedingungen auf den vorbeugenden Schutz der Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter, unter Bedachtnahme auf Eigenverantwortung der Mitarbeiter für die sicherheitsgerechte Durchführung ihrer Tätigkeiten.
Umweltschutz: Ausrichtung der Tätigkeiten auf den sparsamen Umgang mit Ressourcen und Energie, unter Einbeziehung der Eigenverantwortung der Mitarbeiter in Bereichen des betrieblichen Umweltschutzes.
Risikovorsorge: Ausrichtung der Tätigkeiten auf angemessene Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Betriebsstörungen bzw. zur Minderung deren Folgen.
Ethik: Der Code of Conduct ist integraler Bestandteil sämtlicher geschäftlicher Aktivitäten und findet auf alle Mitarbeiter rechtsverbindlich Anwendung.
Dialog mit der Öffentlichkeit: Wir führen mit Anrainern, Behörden und allen interessierten Kreisen einen offenen Dialog über uns betreffende Themen. Wir wollen Vertrauen schaffen durch aktive Kommunikation.
Schulung: Laufende Weiterbildung und Schulung aller Mitarbeiter im fachlichen und im qualitäts- und umweltrelevanten Bereich im Rahmen der Erfordernisse.
Verbesserung: Einleitung entsprechender Untersuchungen über die Ursachen von Reklamationen, Unfällen, Umweltereignissen oder sonstigen Abweichungen und Einleitung entsprechender Korrektur- und Verbesserungsmaßnahmen.
Innovation: Schaffung eines Anreizes für Innovation und Verbesserung durch ein die Motivation förderndes System.
Nachhaltigkeit: Orientierung der Qualitäts- und Umweltziele an der vom Unternehmen definierten Politik der Nachhaltigkeit.


Enns, 30.9.2009